SalzburgSalzburg

21. April 2018 Premiere "The Egg Musher"

April 21, 2018  •  Kommentar schreiben

The Egg Musher Das Programm umfasst:
Ein Flöten Solo, In a Heartbeat von Stefan Hakenberg, gespielt von David Gruber.
21. April 2018 Premiere21. April 2018 Premiere21. April 2018, 19:30 Uhr.

Premiere The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble

Künstlergespräch mit Stefan Hakenberg (Komponist & Dirigent) und Michael Kerstan (Text und Regie).
21. April 2018 Premiere21. April 2018 Premiere21. April 2018, 19:30 Uhr.

Premiere The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble
21. April 2018 Premiere21. April 2018 Premiere21. April 2018, 19:30 Uhr.

Premiere The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble

PAUSE mit Buffet und einer besonderen Eierspeise und anderen Köstlichkeiten aus Indien von Martina Mathur.

21. April 2018 Premiere21. April 2018 Premiere21. April 2018, 19:30 Uhr.

Premiere The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble

The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble
Kammeroper von Stefan HakenbergKammeroper von Stefan HakenbergEine Kammeroper für zwei SängerInnen von Stefan Hakenberg unter der Regie von Michael Kerstan.  

"The Egg Musher" und besteht aus zwei Einakter Ebenen.

21. April 2018 Premiere21. April 2018 Premiere21. April 2018, 19:30 Uhr.

Premiere The Egg Musher & El Cimarrón Ensemble
Die Ersten Ebene: Ende des 19. Jahrhunderts zur Zeit des Klondike  spielt, wird das abenteuerliche Leben der Egg Mushers beschrieben. Das war stämmiger Mann, der per Schiff und seinen Hundeschlitten Hühnereier von San Francisco nach Dawson City an der Mündung des Klondike River in den Yukon brachte, um sie dort gegen Geld zu verkaufen. Eier gehörten für die Bewohner dort zur Frühstückskultur, Hühner konnten wegen der Kälte am Klondike aber nicht gehalten werden.

Die Zweite Ebene: Jahre 2050. Der Bürgermeister von Dawson enthüllt ein Denkmal für den letzten Egg-Musher. Der Klimawandel ist schon weit fortgeschritten, und die Pipelines, die quer durch Alaska und Kanada geplant werden, dienen dazu, Wasser von den schmelzenden Gletschern in den Süden der USA zu bringen, wo Wassermangel herrscht.

In der Oper geht es vor allem um den Verlust von Landschaft, Raumgefühl, Heimat. So vieles auch an Kultur wird mit dem Klimawandel verloren gehen. Aber auch Neues wird entstehen, wenn etwa Klimaflüchtlinge aus anderen Teilen der Welt die höheren Regionen besiedeln. In Alaska könne man den Klimawandel schon heute hautnah erleben, sagte Hakenberg. Selbst hoch im Norden würden die Gletscher schmelzen. 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...