Impressionen LungauImpressionen Lungau

Neydhartinger Moor - „Das schwarze Gold der eiszeitlichen Gletscherseen“.

September 22, 2017  •  Kommentar schreiben

Heilmoor NeyhartingHeilmoor NeyhartingNeydhartinger Moor - „Das schwarze Gold der eiszeitlichen Gletscherseen“. Das „Neydhartinger Moor“ ist ein Flachmoor in der Marktgemeinde „Bad Wimsbach-Neydharting“ in Oberösterreich. Das Moor wurde 2005 von der OÖ Landesregierung zum NATURSCHUTZGEBIET erklärt.

Das Moor hat eine Größe von rund 1 km², und wird vom Wimbach durchflossen.
Der Ort „Bad Wimsbach-Neydharting“ liegt rund 2,5 km südwestlich vom Moor.

Im Laufe mehrerer Jahrtausende verlandete ein kleiner eiszeitlicher Gletschersee durch intensives Pflanzenwachstum diese Umgebung. Die Biomasse versank in ihrem Vegetationszyklus immer wieder im Wasser und bildete so das Moor von Neydharting.

E
ine Besonderheit des Heilmoors von Neydharting ist seine beständige Feuchtigkeit. Noch nie ist das Moor hier ausgetrocknet oder abgestorben, die Kraft von Jahrtausenden ist hier gesammelt und immer noch aktiv!

Das von Otto Stöber gegründete „1. Österreichische Moorforschungsinstitut“ in Neydharting, untersuchte das Moor wissenschaftlich hinsichtlich seiner Wirkung als Heilmoor.

Geschichte des Ortes Bad Wimsbach-Neydharting
Im Jahr 1103 wird Wimsbach zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
1264 befindet es das Moorbad im Besitz von Kaiser Rudolf I. von Habsburg und scheint 1364 das erste Mal in der Lambacher Urkunden auf.

Es bestand 1470, einer alten Karte zufolge, nur aus wenigen Häusern, die dem rechten Ufer des Wimbaches folgten. Dort dürfte auch der ursprüngliche Markt abgehalten worden sein, worauf der Name "Alter Markt" für dieses Gebiet zurückzuführen sein dürfte.

Es wird auch überliefert, dass Theophrastus Paracelsus von Hohenheim im Jahre 1525
im Neydhartinger Moor seine Quintessenz fand.

Während der 1525 - 1632 tobenden Bauernkriege blieb Wimsbach nicht verschont. Am 20.11.1596 trifft ein Bauernschwarm in Wimsbach ein und belagert das Schloss des Freiherrn "Jakob von Aspan", das 50 Jahre später, ebenso wie der Markt, bei einer Brandkatastrophe zur Gänze vernichtet wurde. Auf den Resten der abgebrannten Burg wird jenes Barocke Wohnschloss errichtet, das bis heute erhalten ist.

Unter den vielen prominenten Gästen von Bad Wimsbach-Neydharting findet sich im Jahr 1621 auch der kaiserliche Hofmathematiker und Astronom Johannes Kepler der im Schloss an seinem berühmten Werk, den "Harmonices Mundi" arbeitete, nachdem kurz vorher im Jahr 1620, seine Mutter als Hexe verfolgt und angeklagt worden war.

Das Kurhaus „Villa Anna“ wird 1750 errichtet. Hoher Besuch verzeichnet das Moorbad Neydharting im Jahre 1800, als Napoleon I hier die einzige Tochter des französischen Königs Ludwig XVI besuchte. 


1810 wird das steinerne Badhaus errichtet und mit der Baubeginn der „Pferdeeisenbahn“ zwischen Budweis - Linz - Neydharting - Gmunden.
1834 gelingt es Bad Neydharting sogar den Anschluss an wichtige Verkehrswege zu finden, wovon der ganze Ort profitierte.

1940 Erwirbt Otto Stöber das „Bauern Badl“ und betreibt systematisch Moorforschung. Bereits fünf Jahre später gründet er das „1. Österr. Moorforschungsinstitut“, entwickelt den Heilmoor-Schwebstoff und die Heilmoor-Trinkkur.

Die beiden Weltkriege gehen nicht spurlos vorüber. Viele junge Männer starben in den beiden Kriegen. Im Februar 1944 fallen erste Bomben Wimsbach. Zum Ende des zweiten Weltkrieges 1945, hatte die Gemeinde Wimsbach fast 200 gefallene und vermisste zu beklagen.

1954 änderte sich der Name der Marktgemeinde Wimsbach in "Bad Wimsbach-Neydharting" und würdigt nun die Bedeutung des seit langer Zeit in der Region bestehenden Moorbades.

1954 wird das „Stiftungshaus“ gebaut, fünf Jahre später das „Paracelsushaus“.
1971 erhält das Moorbad Neydharting Österreichs erstes Rundhallenbad.

1989 erwirbt DDr. Stephan Wagner das Moorbad Neydharting und generalisiert das Haus und die Anlage.

Seit Juni 2017 ist das Rehabilitationszentrum Teil der SeneCura-Gruppe und wird unter der Marke „OptimaMed“ weitergeführt.

 


Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...