Impressionen LungauImpressionen Lungau

William Shakespeare • Der Sturm

July 31, 2016  •  Kommentar schreiben

William Shakespeare • Der SturmWilliam Shakespeare • Der Sturm Premiere - Am 2. August 2016 auf der Pernerinsel in Hallein

Neuinszenierung, William Shakespeare - Der Sturm.

Das Stück handelt vom Schicksal Prosperos und seiner Tochter. Dieser wurde als Herzog von Mailand von seinem Bruder vertrieben.

Die Geschichte spielt auf einer entlegenen Insel, auf der Prospero, Herzog von Mailand, im Exil lebt und Pläne schmiedet, seiner Tochter Miranda ihren rechtmäßigen Platz zurückzugewinnen. Mithilfe seiner magischen Kräfte beschwört er jenen Sturm herauf, der dem Stück den Namen gibt, um seinen Bruder Antonio, den Usurpator, und König Alonso von Neapel, der mit ihm unter einer Decke steckt, auf der Insel festzuhalten. Hier gelingt es ihm, mit Hilfe seiner Macht über natürliche und übernatürliche Kräfte, Antonios dämonisches Wesen zu enthüllen, die Erlösung des Königs zu bewirken und seine Tochter Miranda mit Alonsos Sohn Ferdinand zu vermählen.

Dazu kommt eine wundervolle Nebenhandlung, an der Prosperos „missgestalteter“ Sklave Caliban – rechtmäßiger Erbe der Insel – und zwei Mitglieder der Schiffsmannschaft beteiligt sind: der Hofnarr Trinculo und der Koch und Leibdiener Stephano.

BESETZUNG

Branko Samarovski - Alonso, König von Neapel
Max Urlacher - Sebastian, sein Bruder
Peter Simonischek - Prospero, der rechtmäßige Herzog von Mailand
Daniel Friedrich - Antonio
Maximilian Pulst - Ferdinand, Sohn des Königs von Neapel
Charles Brauer - Gonzalo, ein ehrlicher alter Rat des Königs
Saskia von Winterfeld - Mitglied der Hofgesellschaft
Jens Harzer - Caliban
Matthias Bundschuh - Trinculo
Matthias Redlhammer - Stephano
Sara Tamburini - Miranda, Tochter des Prospero
Dickie Beau - Ariel
Wolfgang Seidenberg - Bootsmann
Christian Dieterle - Mitglied der Hofgesellschaft

LEADING TEAM

Deborah Warner, Regie
Christof Hetzer, Bühne und Kostüm
Jean Kalman, Licht Mel Mercier, 
Komposition / Sounddesign
fettFilm, Video


Merken

Kommentare

Keine Kommentare veröffentlicht.
Wird geladen...